Die Gemeine Wespe, wissenschaftlich bekannt als Vespula vulgaris, ist eine weit verbreitete soziale Wespenart, die in vielen Teilen Europas sowie in anderen Teilen der Welt vorkommt.

 

Familie: Vespidae
Gattung: Vespula
Art: Vespula vulgaris

 

Merkmale

  • Körperlänge: Etwa 12–17 mm
  • Körperfärbung: Gelb mit schwarzen Zeichnungen auf dem Thorax und dem Hinterleib
  • Flügel: Durchsichtig mit dunklen Adern
  • Typische Merkmale: Schmale Taille und leicht gebogene Antennen

 

Lebensraum

  • Nester: Gemeine Wespen bauen ihre Nester oft in Erdlöchern, Baumstümpfen, Dachböden oder im Mauerwerk.
  • Menschliche Siedlungen: Sie können auch in Gebäuden, Schuppen oder Garagen nisten.

 

Verhalten

  • Soziales Verhalten: Gemeine Wespen leben in Kolonien, die von einer Königin gegründet und geleitet werden.
  • Nahrungssuche: Sie ernähren sich von Insekten, Nektar und anderen zuckerhaltigen Substanzen.
  • Verteidigung: Wespen können aggressiv sein und stechen, wenn sie sich bedroht fühlen oder wenn ihr Nest gestört wird.

 

Gefahren

  • Stechgefahr: Wespenstiche können schmerzhaft sein und bei manchen Menschen zu allergischen Reaktionen führen.
  • Nahrungsschädlinge: In einigen Fällen können Wespen auch als Schädlinge betrachtet werden, wenn sie sich von Nahrungsmitteln wie Fleisch oder Obst ernähren.

 

Kontrolle und Prävention

  • Nestentfernung: Wenn sich ein Wespennest an einem Ort befindet, der für Menschen gefährlich ist, sollte es von Fachleuten entfernt werden.
  • Präventive Maßnahmen: Um Wespenanziehung zu vermeiden, sollten Lebensmittelreste beseitigt und Müllbehälter gut verschlossen werden.