Textilmotte
Wissenschaftlicher Name: Tineola bisselliella

Familie: Tineidae
Gattung: Tineola
Art: Tineola bisselliella

Merkmale

  • Körperlänge: etwa 6-8 mm
  • Körperfärbung: Goldbraun mit dunklen Flecken auf den Vorderflügeln
  • Flügel: Schmal und dunkel gefleckt
  • Typisch für Textilmotten sind ihre fadenförmigen Fühler und die stark behaarten Flügelränder

Lebensraum

  • Textilmotten bevorzugen dunkle und ruhige Orte wie Kleiderschränke, Speicher oder Dachböden.
  • Sie kommen häufig in Wohnungen vor, wo sie sich in Kleidung, Teppichen, Polstermöbeln und anderen textilen Materialien einnisten.

Verhalten

  • Ernährung: Die Larven der Textilmotten ernähren sich von tierischen Fasern wie Wolle, Fell, Seide und Federn.
  • Fortpflanzung: Die Weibchen legen ihre Eier in der Nähe von geeigneten Nahrungsmaterialien ab, wo die Larven schlüpfen und sich entwickeln.

Gefahren

  • Materialschäden: Die Larven können erhebliche Schäden an textilen Materialien verursachen, indem sie diese durchlöchern und beschädigen.
  • Hygieneprobleme: Ein Befall kann zu unangenehmen Gerüchen führen und ist oft mit einem erhöhten Reinigungsaufwand verbunden.

Kontrolle und Prävention

  • Infestation erkennen: Anzeichen für einen Befall sind kleine Löcher in Kleidungsstücken, Kokons oder die Larven selbst.
  • Maßnahmen ergreifen: Befallene Kleidung waschen oder reinigen, befallene Bereiche gründlich saugen und reinigen.
  • Präventive Maßnahmen: Lagerung von saisonaler Kleidung in luftdichten Behältern, regelmäßige Reinigung und Inspektion von Textilien.

Textilmotten können mit speziellen Insektiziden bekämpft werden, und bei einem größeren Befall ist oft professionelle Hilfe erforderlich.


Kontakt

 

Interne Links

Wespenbekämpfung, Wespennestentfernen Niederbayern

Höfler Pest Control GmbH

Externe Links

Umweltbundesamt